Unsere Gesellschaft und Wirtschaft auf Nachhaltigkeit umzustellen, ist die wahrscheinlich größte Herausforderung dieses Jahrhunderts. Dass Anlegern dieses Vorhaben wichtig ist, zeigte die Rekordsumme von 233 Milliarden Euro, die laut des Datenanbieters Morningstar 2020 in sogenannte ESG-Fonds floss. Kapital wird immer stärker in Richtung nachhaltiger Wirtschaftszweige und verantwortungsvoller Unternehmen gelenkt. Doch wie ernst meint es die Finanzbranche mit Nachhaltigkeit wirklich und kann sie tatsächlich einen positiven Einfluss auf Klima, Umwelt Klima und Gesellschaft haben? Wie können Anleger vom ESG-Trend profitieren? Wo liegen die Grenzen und Risiken der nachhaltigen Geldanlage und welche Risiken gibt es zu beachten? Mit diesen Fragen beschäftigen sich die auf Nachhaltigkeit spezialisierten Investoren Nicolai Leski (Senior Kundenberater beim Münchner Vermögensverwalter Globalance Invest), Oliver Fischer, (Verwaltungsratspräsident bei Arete Ethik Invest) und Ton Wijsman (Portfolio Manager bei AllianceBernstein) mit Daniel Arndt, Teamleiter Portfoliomanagement und Analyse der Fonds Finanz.